Wissensbasis: Inspiration

Woraus besteht ein selbstklebendes Etikett?

Ein gewöhnliches Selbstklebeetikett besteht aus drei Schichten: Deckmaterial mit Aufdruck (lackiert oder mit Laminat bedeckt), Unterschicht (d.h. Basis oder Silikonpapier) und Klebstoffschicht dazwischen.

Oberflächenmaterial ist für das Aussehen eines Etiketts sehr wichtig. Diese Schicht ist für den Kunden sichtbar, wenn er sich das Produkt anschaut. Um das richtige Material für ein bestimmtes Etikett zu wählen, überlegen Sie:

  • auf welchen Produkten und Formen von Verpackungen das Etikett geklebt wird?
  • welche Merkmale des Produktes ein Etikett betonen und welche zusätzliche Funktionen erfüllen muss?
  • wird das Etikett der Feuchtigkeit und hohen oder niedrigen Temperaturen ausgesetzt ?

Wenn die Etiketten zusätzlich mit Laminat oder Lack überzogen werden, gewinnen sie ein elegantes, luxuriöses Finish. Je nach Art des Laminats kann das Etikett glänzend oder matt sein. Laminat bildet auch eine zusätzliche Schutzschicht gegen Umwelteinflüsse.

Es ist wichtig, welcher Klebstoff eingesetzt wird. Für selbstklebende Etiketten werden verschiedene Arten von Klebstoffen verwendet, je nach Bedarf. Manchmal braucht man einen permanenten alterungs- und witterungsbeständigen Klebstoff; Manchmal braucht man einen Klebstoff, der leicht abzulösen ist ohne Spuren auf der Verpackung zu hinterlassen.

Und schließlich die Basis also die untere Schicht: Silikonpapier oder Folie, überzogen mit Wachs oder Silikon. Diese Schicht wird je nach Art der Etiketten ausgewählt. Manchmal ist es gewöhnliches Papier, aber wenn wir einen „no label look” Effekt erzielen wollen (transparentes Etikett – Eindruck als ob die Grafik direkt auf der Verpackung aufgetragen wurde) wäre es besser das PET Material zu nutzen, da die Klebstoffschicht glatter und somit weniger sichtbar ist. Ähnliche Basis wird von uns auch für Etiketten für eine schnelle Anwendung verwendet (sogar 200 etikiettirten Verpackungen pro Minute) – dann sind die Haltbarkeit und Dimensionsstabilität des angewandten Trägers entscheidend.

Das bedeutet aber nicht, dass die schnelle Kennzeichnung von Produkten mit Verwendung von Etiketten auf einem Papiermaterial unmöglich ist – aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Automatische Ettiketierung

Investitionen in Qualität. Mehr Zeit für Vergnügen. Preisgünstig mehr über Etikettierer
FAQ

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Warum ist der digitale Druck für von Vorteil?

Wenn Sie Hersteller von Kosmetika sind oder die Thematik der Etiketten Ihnen wichtig ist, dann hatten Sie bestimmt schon Kontakt mit zumindest einer der nachfolgenden Situationen: kurze Produktserien, verschiedene Duftkompositionen oder verschiedene Verpackungsgrößen.

UNILOGO DIGITAL PRINTING

Julianowska 45,
05-500 Piaseczno, Polska

+ 48 22 280 90 90

[email protected]

um Beratung